Bonner TV gewinnt Herbstpokal

Unsere Rhönradturnerinnen gewannen punktgleich mit dem TV Liedberg den Herbstpokal. In den Einzelwettkämpfen im Geradeturnen gewannen Susanne Timm, Leonie Wilsch und Claudia Schepp.

Mit 200 Turnerinnen und Turner war der Herbstpokal des Gastgebers SG Rot-Weiß Gierath Ende September ein Mammut-Wettkampf. Wir waren mit 24 Turnerinnen beim Herbstpokal, der der dritte und letzte Vorqualifikationswettkampf für den Deutschland-Cup ist. Neben dem Gerade-Wettkampf standen auch Wettkämpfe in Sprung und Spirale an.

Dieses Mal lief für uns nicht alles rund beim Herbstpokal. Verschiedene Turnerinnen konnte ihre Küren nicht fehlerlos zeigen und kassierten entsprechende Abzüge von den Kampfrichtern. Insgesamt kamen die jüngsten und die ältesten BTV-Turnerinnen sehr gut durch ihre Übungen. Besonders erfolgreich waren Susanne Timm und Leonie Wilsch. Beide Turnerinnen konnten sich in ihrer Altersklasse (AK) gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen und wurden Erste. Leonie turnte mit 9,10 Punkten sogar die beste Übung des Tages.

Hier die Ergebnisse unserer Turnerinnen im Wettkampf der Geradeküren im Einzelnen:

  • AK 7/8: Platz 3 für Lotte Ronja Muhr
  • AK 9/10: Platz 4 für Maria Strecker, Platz 7 für Lilly van Boxtel, Platz 14 für Marel Dounya Djeussi, Platz 21 für Selma Hooghoff
  • AK 11/12: Platz 6 für Sanaé Montenay, Platz 8 für Viviane Schüller, Platz 9 für Mia Servos, Platz 10 für Sophia Sziveri, Platz 14 für Lotte von Tongeln, Platz 22 für Freja Joeres, Platz 27 für Christina Kreuzer
  • AK 13/14: Platz 3 für Aurélie Wetzel, Platz 11 für Lucie Lücker
  • AK 15/16: Platz 6 für Franziska Wilsch, Platz 12 für Paulina Iwan, Platz 21 für Jule Servos
  • AK 17/18: Platz 1 für Susanne Timm, Platz 4 für Antonia Schoppe, Platz 6 für Anna Schoene
  • AK 19+: Platz 1 für Leonie Wilsch, Platz 3 für Antonia Sökefeld, Platz 20 für Isis Correa-Lossack
  • AK 30+: Platz 1 für Claudia Schepp

Am Ende konnten wir aber trotz einigen verturnten Übungen den Herbstpokal mit nach Hause nehmen, – zum fünften Mal in Folge. Dieses Mal teilten wir uns den Pokal für das beste Team mit dem TV Liedberg. Auf Platz drei kam das Team vom ATA Aachen.

Anke Köller