Eltern-Kind-Turnen

Mit einem Begrüßungslied im Kreis finden wir uns in der Halle ein. Dann folgen Bewegungslieder, kleine Tänze, Musik-Stopp-Spiel, ein Laufspiel oder eine kleine Bewegungsgeschichte für Kinder und Eltern.

In fast jeder Stunde kommt ein Kleingerät zum Einsatz, mit dem Klein und Groß zunächst frei experimentieren, sodass die Kinder genug Zeit haben, das Material kennen zu lernen. Das können klassische Gymnastikgeräte, aber auch Spielmaterialien aus dem Alltag oder der Psychomotorik, sein. Gemeinsame spielerische Übungen von Eltern und Kindern mit dem Kleingerät schließen diesen Stundenteil ab.

Das Turnen an Großgeräten stellt meistens den Schwerpunkt der Bewegungsstunde dar. An mehreren kleinen oder größeren Gerätestationen finden die Kinder viel Gelegenheit, grundlegende Bewegungsformen wie balancieren, krabbeln, rollen, rutschen, schwingen, springen zu üben, denn vorrangig soll die motorische Entwicklung unterstützt werden, sodass die Kinder an Bewegungssicherheit sowie koordinatorischen Fähigkeiten gewinnen.

Im Abschlusskreis finden wir meist noch Zeit für ein Fingerspiel, einen Kniereiter oder ein jahreszeitliches Lied und beenden die Stunde mit dem Schlusslied-Ritual.

Für ältere Kinder eignet sich die Gruppe Kinderturnen.

Trainingzeiten

bei Charlotte Hintzen, Anmeldung über die Geschäftsstelle:

  • Dienstag 16:00 – 17:00 Uhr

bei Kirstin Uhle, Anmeldung via kinderturnen-bonn.de:

  • Donnerstag 16:15 – 17:15 Uhr