Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck

Mit einer kleinen Truppe waren die Turner des Bonner TV zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck gereist und mit großen Erfolgen zurückgekommen. Im Jahn- Sechskampf der Schülerklasse verpasste Henning Scheib nur knapp den Sieg. Mit sehr guten Leistungen im Turnen und der Tageshöchstwertung im Kunstspringen vom 1m Brett konnte er aber die schwächeren Leistungen in der Leichtathletik nicht ganz kompensieren, so dass er am Ende „nur“ die Vizemeisterschaft errang. Nach seinem 5. Platz im Vorjahr beim Deutschen Turnfest in Berlin war dies ein großartiger Erfolg.

Im gleichen Wettkampf der Jugendklasse beendete Viktor Rose als 8. seinen Wettkampf. Hatte er nach dem Turnen noch klar geführt und in der Leichtathletik nur wenig Punkte verloren, verpasste er leider eine bessere Platzierung durch schwache Leistungen im Schwimmen und Kunstspringen. Im nächsten Jahr wird er es leichter haben, da er dann zu den älteren Wettkämpfern (16-17 Jahre) zählt.

David Espenschied war mit der knappsten Qualifikationspunktzahl im Deutschen Sechskampf (Turnen und Leichtathletik) nach Einbeck angereist. Um so glücklicher strahlte er über seinen 6. Platz, den er durch gute Leistungen im Turnen und sehr solide Leistungen in der Leichtathletik erkämpft hatte.

Als Drittplatzierter in der Qualifikationspunktzahl war Florian Hofmann in der Männerklasse im Deutschen Achtkampf angetreten und hatte sich Hoffnungen auf einen Treppchenplatz gemacht. Leider musste er leicht angeschlagen mit einer Fußverletzung an den Start gehen. Seine Hoffnungen platzten am Reck, wo er sich einen „Absteiger“ leistete. Damit fehlten ihm am Ende entscheidende Zehntelpunkte, so dass er seinen Wettkampf als Vierter beendete, was aller Ehren wert ist.