Caroline Wolter beim Deutschland Cup

Sieben BTV-Turnerinnen für Deutschland-Cup nominiert

Caroline Wolter
Caroline Wolter ist für den Deutschland Cup in der Altersklasse 19-24 qualifiziert

Zehn Bonner Rhönradturnerinnen turnten beim Qualifikations-Wettkampf zum Deutschland-Cup Mitte September in Wuppertal. Unmittelbar nach dem Wettkampf nominierte der Rheinische Turnerbund (RTB) sieben unserer Turnerinnen für den Deutschland-Cup, der Anfang November in Magdeburg stattfindet.

Startberechtigt beim Qualifikations-Wettkampf sind nach einem neuen Wettkampfmodus im Rhönradturnen in diesem Jahr die jeweils sieben besten rheinischen Turnerinnen ihrer Altersklasse (AK). Zwölf unserer Turnerinnen nahmen in der aktuellen Saison diese Hürde. Mit zehn Turnerinnen traten wir dann bei der Qualifikation in Wuppertal an.

Unsere Turnerinnen zeigten fast alle Topleistungen und wurden mit hohen Wertungen belohnt. Leonie Wilsch präsentierte den Kampfrichtern eine blitzsaubere Kür, für die sie mit sehr guten 8,55 Punkten belohnt wurde und mit der sie die AK 17/18 Jahre gewann. Pechvogel an diesem Tag war Isis Correa-Lossack. Bei der letzten Übung ihrer Kür unterlief ihr ein so großer Fehler, dass sie ihre gute Chance auf die Deutschland-Cup Teilnahme leider doch verpasste.

Aurélie Wetzel hat sich in der AK 11/12 für den Deutschland-Cup qualifiziert. Franziska Wilsch und Paulina Iwan starten in der AK 13/14 beim Deutschland-Cup, Antonia Sökefeld und Leonie Wilsch in der AK 17/18. Auch Caroline Wolter turnt in diesem Jahr wieder den Deutschland-Cup in der AK 19 bis 24, in der Michèle Wolter als Ersatzturnerin nominiert ist.

Der Deutschland-Cup ist der einzige Wettkampf in unserer Leistungsklasse auf nationaler Ebene und findet am 5. und 6. November in Magdeburg statt.