Schwebebahnpokal 2016

Antonia Schoppe beim Einturnen der Spirale
Antonia Schoppe beim Einturnen der Spirale

Mit 19 Turnerinnen starteten wir Anfang Juni beim 14. Schwebebahnpokal des Bergischen TV Wuppertal. Franziska Wilsch gewann in der Altersklasse 13/14 Jahre.

Mehr als 170 Turnerinnen und Turner aus 18 Vereinen aus dem Rheinland und aus Westfalen starteten in Wuppertal. Die Aktiven turnten eine Geradekür und Rahmenwettkämpfe in den Disziplinen Sprung und Spirale. Unsere Mädchen bis 12 Jahre absolvierten verschiedene Übungen des Rhönradturn-Abzeichen in der Spirale und im Sprung. Der Schwebebahnpokal ist der zweite von drei Vorqualifikationswettkämpfen, die für den Deutschland-Cup zählen.

Antonia Schoppe startete in Wuppertal zum ersten Mal und als einzige unserer Turnerinnen in der technisch sehr anspruchsvollen Disziplin Spirale und holte direkt tolle 5,25 Punkte und den zweiten Platz.

Hier die Ergebnisse unserer Turnerinnen im Wettkampf der Geradeküren im Einzelnen:

Charlotte Hintzen
Charlotte Hintzen

AK 9/10:
Platz 8 für Mia Servos, Platz 10 Lotte von Tongeln, Platz 12 für Viviane Schüller, Platz 17 für Lara Kemper und Platz 20 für Freja Joeres

AK 11/12:
Platz 3 für Aurélie Wetzel und Platz 27 für Lucie Lücker

AK 13/14:
Platz 1 für Franziska Wilsch, Platz 2 für Paulina Iwan, Platz 12 für Anna Kirsch und Platz 16 für Jule Servos

AK 15/16:
Platz 5 für Antonia Schoppe, Platz 9 für Lilian Grimm, Platz 11 für Anna Schoene und Platz 14 für Susanne Timm

AK 17/18:
Platz 5 für Isis Correa-Lossack, Platz 10 für Leonie Wilsch und Platz 15 für Christina Timm

AK 19-24:
Platz 12 für Charlotte Hintzen

Es war ein anstrengender, aber toller Wettkampf in Wuppertal, bei dem unsere Turnerinnen mit dem vierten Platz in der Mannschaftswertung hinter Bielefeld, Wissen-Selbach und Langenfeld den Platz auf dem Treppchen nur knapp verpassten.