Zweiter Platz beim Deutschland-Cup

Platz zwei für Franziska Wilsch beim Deutschland-Cup
Platz zwei für Franziska Wilsch beim Deutschland-Cup

Franziska Wilsch wird mit einer großartigen Leistung Zweite beim 18. Deutschland-Cup Mitte November in Flensburg. Caroline Wolter, Antonia Sökefeld und Aurélie Wetzel turnen unter die Top Ten. Mit ihren Teams holen Franziska und Caroline den Deutschland-Cup ins Rheinland.

Der Deutschland-Cup ist der jährliche sportliche Höhepunkt für Hunderte Rhönradturnerinnen und -turner in Deutschland. Gut 200 Aktive aus 14 Landesturnverbänden hatten sich für diesen Deutschland-Cup im Jahresverlauf qualifiziert und nahmen an den Wettkämpfen der Schüler, Jugend und Erwachsenen sowie dem Talent-Cup für die jüngsten Schüler teil.

Franziska wird erfolgreiche Zweite

Schülerin Franziska zeigte traumhafte Übungen und präsentierte ihre schwierige Kür sicher und sehr sauber. Mit ihrer tollen Leistung wurde Franziska verdiente Zweite hinter einer Turnerin aus Bayern. Das Schülerteam des Rheinischen Turnerbunds (RTB) ergänzten zwei Turnerinnen aus Essen-Heisingen und Bredeney. Die drei ließen die gesamte deutsche Konkurrenz hinter sich und gewannen den Deutschland-Cup.

Knappe Mannschaftsergebnisse für die Jugendturnerinnen

Platz zehn für Aurélie Wetzel beim Deutschland-Cup
Platz zehn für Aurélie Wetzel beim Deutschland-Cup
Platz neun für Antonia Sökefeld beim Deutschland-Cup
Platz neun für Antonia Sökefeld beim Deutschland-Cup

Aurélie turnte als jüngste unserer Gruppe den Talent-Cup. Bei ihrem ersten Deutschland-Cup kam sie direkt auf den tollen Platz zehn. Mit der Mannschaft, zu der noch zwei Mädchen aus Leverkusen gehörten, verpassten die Mädchen das Siegertreppchen mit Platz vier nur knapp.

Jugendturnerin Antonia präsentierte ihre Übungen absolut sicher und so sauber, dass sie sich am Ende über Platz neun freuen konnte. Damit verbesserte sich Antonia gegenüber dem Vorjahr deutlich. Auch das Jugend-Team des RTB, in dem noch zwei Turnerinnen aus Essen-Heisingen und Gierath standen, kam am Ende auf den undankbaren vierten Platz.

Deutschland-Cup Sieg für die Damen Mannschaft

Platz acht für Caroline Wolter beim Deutschland-Cup
Platz acht für Caroline Wolter beim Deutschland-Cup

Caroline turnte die zweitbeste Pflicht der Damen-Konkurrenz und eine sehr gute Kür. Auch wenn sie mit sich selbst nicht voll zufrieden war, so spricht ihr hervorragender Platz acht doch für sich. Die drei RTB-Damen aus Bonn, Essen-Bredeney und Wuppertal waren von der gesamten deutschen Konkurrenz nicht zu schlagen und holten sich den begehrten Deutschland-Cup.

Der RTB nominiert jährlich die drei Jahresbesten einer Altersklasse für das RTB-Team beim Deutschland-Cup, dem einzigen Landesklassen-Wettkampf auf nationaler Ebene. Die vier genannten BTV-Turnerinnen waren in diesem Jahr direkt qualifiziert. Jugendturnerin Antonia Schoppe war die Vierte nach der Qualifikation und war vom RTB als Ersatzturnerinnen nominiert.

Anke Köller